Die Ausbildung zur Podologin / zum Podologen ist eine dreijährige Vollzeit-Berufslehre und findet in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb statt.

 

Informationen für Quereinsteiger/innen:

Verkürzte Lehre, Berufsabschluss für Erwachsene nach Art. 34 BBG

Weitere Informationen (PDF35KB)

 

Erwachsenenbildung ein weiterer Baustein der beruflichen Grundbildung:

Projekt des Schweizerischen Podologenverbandes Weitere Informationen

 

 

Grundlagen

Definition Risikogruppen (13.05.05) (PDF39KB)
Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung (13.05.05) (PDF2'058KB)
Verzeichnis der Mindesteinrichtungen einer Podologie-Praxis (13.05.05) (PDF39KB)

 

Dauer

3 Jahre

 

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Podologie-Praxis welche als Ausbildungsbetrieb anerkannt ist. Adressliste des Schweiz. Podologenverbandes SPV: Adressliste „ausbildende Betriebe“

 

Schulische Ausbildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule in Zofingen.

 

Fächer:

Allgemeine Anatomie/Physiologie
Allgemeine Biologie/Bakteriologie/ Mikrobiologie/Infektion
Technische Orthopädie
Medikamentenlehre/Sterilisation/Desinfektion
Spezielle Anatomie/Orthopädie
Pathologie/Dermatologie
Ethik und gesetzliche Grundlagen für die Berufsausübung / Patientenrecht
Allgemeinbildender Unterricht
Turnen und Sport

 

Überbetriebliche Kurse

Kurs I:

Grundwissen einführen und vermitteln in folgenden Bereichen: Patientenberatung, Anamnese, Terminologie, div. podologische Techniken, Orthonyxie, Nagelprothetik, Verbandtechnik, Orthesentechnik, Massage an Fuss- und Unterschenkel (Sterilisation, Desinfektion, Reinigen und Pflegen der Geräte, Qualitätssicherung).

Kurs II:

Grundwissen vertiefen in folgenden Bereichen: Patientenberatung, Anamnese, Terminologie, div. podologische Techniken, Orthonyxie, Nagelprothetik, Verbandtechnik, Orthesentechnik, Massage an Fuss- und Unterschenkel (Sterilisation, Desinfektion, Reinigen und Pflegen der Geräte, Qualitätssicherung).

Kurs III:

Grundwissen an Fallbeispielen umsetzen und anwenden in den Bereichen Patientenberatung, Anamnese, Terminologie, div. podologische Techniken, Orthonyxie, Nagelprothetik, Verbandtechnik, Orthesentechnik, Massage an Fuss- und Unterschenkel (Sterilisation, Desinfektion, Reinigen und pflegen der Geräte, Qualitätssicherung).

 

Berufsmatura

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Lehre zusätzlich die Berufsmittelschule besucht werden.

 

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis als Podologin/Podologe

Weitere Informationen finden Sie beim Schweizerischen Podologenverband SPV
 

    Quelle Schweizerischer Podologenverband SPV (Copyright 2004)

  www.podologie-heinzer.ch info@podologie-heinzer.ch Last update: 12.07.09
Copyright © 2005 by Roland Heinzer. All rights reserved